OP-Set "Ellenbogen"

Königsee Implantate bietet seit diesem Jahr ein Ellenbogen-Set an, dass neben den winkelstabilen und variabel winkelstabilen distalen Humerusplatten auch variabel winkelstabile Olecranonplatten umfasst.

Implantat
Winkelstabile distale Humerusplatten:

Frakturen des distalen Humerus stellen insbesondere bei Beteiligung der Gelenkflächen hohe Ansprüche an die Versorgung. Die um 90° zueinander versetzten, winkelstabilen Königsee-Platten bedingen die hohe Primärstabilität der Osteosynthese am distalen Humerus. Auch bei osteopenischen Knochen ist so meist die funktionelle Nachbehandlung möglich und das Risiko der Einsteifung des verletzten Gelenks wird gemindert.



Implantat
Variabel winkelstabile Olecranonplatte:

Komplexe Frakturen der proximalen Ulna stellen oft eine nicht unerhebliche Heraus forderung für den Unfallchirurgen dar. Nach Abklärung evtl. zu beachtender Begleitverlet zungen, ist eine anatomische Rekonstruktion der Gelenkstruktur und eine sichere Verankerung des Streckapparates anzustreben. Wenn es sich bei der komplexen proximalen Ulnafraktur auch eher um eine seltenere Fraktur handelt, so steigt jedoch der Anteil der osteoporotischen Fälle. Bei osteoporotischem Knochen kommt es mit konventionellen Implantaten häufiger zum Versagen der Osteosynthese. Grundsätzlich können sowohl einfache als auch komplexe extra- oder intraartikuläre Frakturen der proximalen Ulna mit der variabel winkelstabilen Olecranonplatte versorgt werden (Morrey Typ I AB- Mor rey Typ III AB). Weitere Indikationen sind Pseudarthrosen oder Osteotomien an der proximalen Ulna.